Weizengras ansäen und Weizengrassaft selber machen

Weizengras und Weizengrassaft selber machen

Kreativ, reinigend und immunstärkend

Weizengras ist außergewöhnlich reich an Vitalstoffen gleichzeitig keimen Weizenkörner aus guter biologischer Quelle von Natur aus einfach und gut. Deswegen eignet sich ‘Weizengras ansäen und Weizengrassaft selber mixen’ wunderbar als Projekt, mit dem du die Natur in deinen Alltag holen und deine Immunabwehr stärken kannst.

Im Weizengrassaft sind unter anderem 14 Vitamine, darunter Vitamin A, B1, C und D enthalten. Er reinigt, stärkt das Immunsystem gegen Krankheitserreger (auch gegen Viren!) und verzichtet zugleich auf das säurebildende, verschleimende Gluten von Weizenkörnern. Weizengras alkalisiert den Organismus auf zellulärer Ebene. Die Vitamine und Mineralstoffe sind durch ihre Kombination mit anderen Nährstoffen sehr gut für den Körper verfügbar.

Am besten wirken diese Inhaltsstoffe frisch zubereitet aus eigener Anzucht. So geht es:

Weizengras ansäen

Zuerst weichst du die Körner für 8-12 Stunden ein. Nach dieser Zeit haben sich bereits kleine Keimspitzen entwickelt. In einer weiteren Form auf ein Küchkrepp geben und mit einem feuchten Tuch bedeckt nochmal quellen lassen oder direkt auf gute Erde (am besten torffrei und biologischer Herkunft) legen, befeuchten (Wäschesprüher oder feine Brause) und mit einer zweiten Pflanzschale abdecken. In den nächsten Tagen muss du nur aufpassen, dass das Saatgut und die frischen Keimlinge immer schön feucht blieben. Wenn die Pflanzen ca. 3 cm hoch sind (nach etwa drei Tagen) stellst du das Gras an ein Fenster.

Ab einer Höhe von ca 10 cm kann geerntet werden, dazu mit einer Schere die gewünschte Menge abschneiden.

Weizengrassaft

Für einen Weizengrassaft schneidest du die Grashalme klein, gibst sie mit etwas Wasser und einer halben Zitrone in den Mixer, mixt gut durch und seihst den Saft ab. Trinke den Saft ganz langsam „schlückchenweise“ gut eingespeichelt und sofort nach der Herstellung.

Das Weizengras kann auch sehr fein geschnitten über Salate, Suppen und Saucen gestreut werden.

Tipp: Statt anfangs voller Begeisterung zu viel auf einmal zu trinken, fange langsam mit 1-2 Teelöffeln an und erhöhe die Dosis je nach Verträglichkeit auf 4 EL pro Tag. Größere Mengen schaden nicht, helfen aber auch nicht. Laut Volksmedizin löst der Weizengrassaft durch die reinigende Wirkung die Giftstoffe im Körper und bringt sie über den Blutkreislauf zur Ausscheidung, dadurch kann man sich bei zu hoher Dosis manchmal auch zuerst schlecht fühlen.

Weizengras als heilsames Grün – nicht nur zu Ostern

Zu Ostern (und auch danach) sieht das frische Grün außerdem wunderhübsch in den Anzuchtschalen aus. Du kannst verschiedene Gefäße ausprobieren, wichtig ist nur, dass du sie für die ersten Tage abdecken kannst.

Titel Lavendelo 14Lavendelo – die Zeitschrift – Natur zum Berühren nah

Lavendelo erscheint vierteljährlich mit Rezepten, Anleitungen und Artikeln immer zu einem Oberthema. Du kannst sie hier im Shop oder im Zeitschriftenhandel erwerben.

Lavendelo – im Zeitschriftenhandel

Leave a Comment

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag