Kräuter

Löwenzahnsmoothie Rezept

Löwenzahnsmoothie

SMOOTHIE-REZEPT FÜR EINSTEIGER
Wie wunderbar ist es, dass die Natur so bereitwillig ihr Schatzkästchen für uns öffnet und uns alles bietet, was wir für die innere und äußere Reinigung benötigen. Der Löwenzahn als Frühlingspflanze ist dabei wahrscheinlich das bekannteste Kraut. Er ist so vielseitig einsetzbar – bringt unsere Galle zum Fließen, unterstützt die Leber bei wichtigen Reinigungsarbeiten und regt die Nieren zur Ausleitung von Schadstoffen an. Hier ein Rezept für deinen Löwenzahnsmoothie.
 mehr lesen

Für die Lippen Gänseblümchenbalsam

Für die Lippen: Gänseblümchenbalsam

EINE BESONDERE GESCHENKIDEE
Einfach schön, das Gänseblümchen, nicht wegzudenken aus Gärten und Wiesen. Fast vergessen ist allerdings dessen Heilwirkung. Nahezu ein Allheilkraut ist es, das Gänseblümchen. Das Gänseblümchen ist in der Naturheilkunde auch bekannt als Schmerz- und Wundheilmittel bei Schürfwunden, Prellungen, Verstauchungen und Muskelschmerzen. Die enthaltenen Saponine regen den Hautstoffwechsel an und bewirken eine Reinigung des erkrankten Hautbereichs. Um die Kraft des Gänseblümchens auch für den Winter zu konservieren, mache ich schon im Sommer einen Ölauszug.
 mehr lesen

Grüne Neune Suppe

„Grüne Neune Suppe“

EINE FRÜHLINGSKRÄUTERSUPPE
Die beste Zeit dafür ist die dritte März- bis einschließlich der dritten Aprilwoche und natürlich der Gründonnerstag und / oder die Osterfeiertage.
Du benötigst: je 2 bis 4 Teelöffel (TL) fein geschnittene Blätter, Triebe und die weichen, oberen Stengel von 7, 9 oder mehr verschiedenen Wildkräutern:
 mehr lesen

Weizengras ansäen und Weizengrassaft selber machen

Weizengras und Weizengrassaft selber machen

KREATIV, REINIGEND UND IMMUNSTÄRKEND
Weizengras ist außergewöhnlich reich an Vitalstoffen gleichzeitig keimen Weizenkörner aus guter biologischer Quelle von Natur aus einfach und gut. Deswegen eignet sich Weizengras ansäen und Weizengrassaft selber mixen wunderbar als Projekt, mit dem du die Natur in deinen Alltag holen und deine Immunabwehr stärken kannst.
 mehr lesen

Selbst hergestellte Blütenmaske

Selbst hergestellte Blütenmaske

MIT VEILCHEN, GÄNSEBLÜMCHEN ODER EHRENPREIS
Nun ist es an der Zeit, die Haut zu unterstützen, deswegen zeigen wir dir hier ein erfrischendes Rezept mit wildwachsenden Kräutern für eine Blütenmaske für das Gesicht.
 mehr lesen

Bärlauchpesto, Bärlauchessig und Bärlauchöl

ALLE JAHRE WIEDER UND DOCH IMMER ANDERS
Bärlauch sammeln, herrichten und genießen – in diesem Frühjahr, in dem wir uns auf andere Tätigkeiten als Reisen, Veranstaltungen und große Einladungen konzentrieren müssen, kannst du mit Bärlauch wunderbare DIY-Projekte verwirklichen. Zur Ergänzung des Rezeptes für Bärlauchknospen in der Frühjahrsausgabe des Lavendelos präsentieren wir hier zwei weitere Tipps:
 mehr lesen

Ingrid Kleindienst-John: "Ich bin Königin meiner Hormone"

Ingrid Kleindienst-John: “Ich bin Königin meiner Hormone”

HORMONHAUSHALT MIT KRÄUTERN UND ÖLEN IN BALANCE BRINGEN
Über die Hälfte der Menschheit ist weiblich, aber das Wissen um die Besonderheiten wurde lange verschämt verschwiegen oder schlicht nicht zur Kenntnis genommen. Ingrid Kleindienst-John lädt pointiert und kurzweilig ein, sich ganz normal über weibliche Körperthemen auszutauschen.
 mehr lesen

Buchvorstellunge Karin Greiner Wildkräuterrezepte

Karin Greiner: Wildkräuterrezepte

MIT PFLANZENLUST DURCHS JAHR
Wer Karin Greiner kennt, hört beim Lesen ihre Stimme, sieht sie lächelnd in der Küche stehen und behutsam die gerade gesammelten Kostbarkeiten vorbereiten… Dieses Buch vereint nicht nur raffinierte und neue Rezepte, es lädt ein, die Schätze aus Garten, Wald und Flur mit anderen Augen zu sehen.
 mehr lesen

Bitteres Schaumkraut Vitaminbombe im Winter

Wildkräuter im Winter: Pesto aus Bitterem Schaumkraut

VITAMINBOMBE FÜR DIE DUNKLE JAHRESZEIT
Das Bittere Schaumkraut (Cardamine amara) ist leicht zu finden und du kannst es ganzjährig, also auch im Winter sammeln, selbst wenn Schnee liegt! Da es viele Vitamine, Bitterstoffe und Senfölglycoside enthält, ist es eine echte Bereicherung für die Winterküche.
 mehr lesen

Kräutersalz aus der Wilden Möhre

Kräutersalz aus der Wilden Möhre

EINFACH MAL INS TUN KOMMEN
Weiße Blütendolden säumen Wege und Felder. Die Wilde Möhre blüht im August überall, sie beschert der grünen Landschaft weiße Tupfen-Felder.
Du erkennst sie am schwarzen Punkt in der Mitte der vielen Einzelblüten oder am Geruch der Blätter: Sie duften nach Möhren, Karotten oder Gelbe Rüben. Auch die Blätter ähneln denen, die du von den „Möhren mit Kraut“ im Supermarkt kennst. Für das Kräutersalz sammelst du Blüten und Blätter der Wilden Möhre …
 mehr lesen

Wir & Team